Leider müssen wir die 3000°-Showcase-Night absagen. Wir haben bis zuletzt gehofft und gebangt, aber es ist unter den aktuellen Umständen einfach nicht möglich.

❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖

KATZENGOLD
soundcloud.com/katzen_gold

KOLLEKTIV OST
soundcloud.com/kollektivost

DOLE & KOM
soundcloud.com/dole-kom

RENE BOURGEOIS
soundcloud.com/rene-bourgeois

Das aktuelle 3000Grad-Festival-Aftermovie:

Wir öffnen mit der 2G-Regel. Wir wünschen uns zusätzlich, dass ihr mit einem tagesaktuellen beglaubigten Test erscheint. Nur im Notfall könnt ihr bei uns vor Ort einen Test ablegen. Bitte macht davon aber wirklich NUR im Notfall Gebrauch!

❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖
Die Running Order:

❖ 22 - 00 : KATZENGOLD
❖ 00 - 02 : DOLE & KOM
❖ 02 - 04 : KOLLEKTIV OST
❖ 04 - 06 : RENÈ BOURGEOIS

❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖ ❖

DOLE & KOM

Dole & Kom treffen sich 1993 im Berliner Plattenladen Delirium, wo beide als Vinyl-Dealer tätig sind. Ein sich ergänzender Musikgeschmack und gegenseitige Sympathie werden die Grundlage für zahlreiche gemeinsame DJ Gigs in allen angesagten Clubs der Stadt, wie dem Tresor, dem E-Werk oder dem WMF. Unter dem Synonym Clubheroes produzieren sie ihre eigenen Titel, die erste Single ’Dum Dum’ erscheint auf dem prestigeträchtigen Relief Records aus Chicago. Zudem gehören sie auch bald zum künstlerischen Umfeld des legendären Formaldehyd Records. Der nächste Schritt ihres Werdegangs ist das eigene Label BCC Music.
Das vielleicht berühmteste Projekt des Duos wird Studio 45, dessen Produktionen auf Labels wie Azuli, Nervous Records oder David Morales’ Definity Records erscheinen. Unter dem Namen Studio 45 spielen Dole & Kom rund um den Globus DJ und Live-Sets, der Titel ’Freak It’ schafft es im Vereinigten Königreich sogar in die Top 40.
2012 werden sie fester Bestandteil des 3000° Ensembles, spielen unter anderem beim legendären Wanderzirkus, der Fusion, dem 3000° Festival, SOS U-Ground und diversen Acker Records Partys. Sie veröffentlichen EP's auf Voltage Musique Records, Jett Records und ihren europaweiten Clubhit Quetschkommode auf Acker Records.
Im "richtigen" Leben leiten Dole & Kom die Berliner Dependance der Electronic Music School. Dort geben sie in Workshops und Producing Kursen ihr über die Jahre erworbenes Know How in Sachen Musikproduktion an interessierte Schüler weiter. Dole & Kom sind auch als Remixer sehr gefragt, so gab es dieses Jahr unter Anderem Anfragen von Karera Records, Ahoi Audio, Acker, Superfancy, Treibjagd, Beatwax, My Little Dog, Shibiza, Shoes, Bags And Boys. Als nächsten Streich planen die beiden Workaholics eine 12inch mit ihren Buddies Pornbugs auf Spielgold und eine neue EP auf 3000°Records...

KATZENGOLD

Die gebürtige Berlinerin Isi alias Katzengold, fühlte sich bereits in jungen Jahren in den Clubs der Hauptstadt zu Hause. Irgendwann im Jahr 2017, landete sie dann im jungen Kollektiv Kom.Bass, um sich kreativ auszuleben und auszutauschen. Schon kurz darauf landete sie dann an den DJ Decks des Kollektives. Angetrieben von ihrer Liebe zur elektronischen Musik, festigte sich immer mehr ihr eigener Sound. Sie legt bei ihren Sets besonderen Wert auf Storytelling, mit besonders viel Gefühl und Emotionen. Das Zusammenspiel aus träumerischen Melodien und treibendem Sound lädt zum gemeinschaftlichen Davonschweben ein, ganz unbeschwert vom Kopf übers Herz direkt in die Füße. Deshalb beschreibt sie ihren Stil auch gerne als “Dreamer Techno”.
Komm mit auf ihre verträumte Reise und vergiss die Realität...

KOLLEKTIV OST

Gleich und gleich gesellt sich gern: Sowohl Sandro Schäufler als auch Marcel Schulz stammen ursprünglich aus dem schönen Mecklenburg.
Nachdem sie den Namen Kollektiv Ost gegen Ende 2003 zunächst als Synonym für untergründige Tanzvergnügungen nutzen, steht er heute für die musikalische Wochenendbeziehung der beiden. "Wochenendbeziehung" deshalb, weil es Marcel schon vor einiger Zeit in die deutsche Hauptstadt zog, während Sandro nach wie vor in seiner Heimat verweilt.
Die Zusammenkünfte der musikalischen Wochenendbeziehung finden übrigens meist in Clubs oder auf Festivals statt, wo ihre musikalischen Ergüsse auf der Tanzfläche regelmäßig für Furore sorgen. Veröffentlichungen auf Katermukke, Bar25, Dantze oder 3000Grad gehören außerdem zu Ihrem Schaffen.

RENÈ BOURGEOIS

„Musik ist wie mein Tagebuch” Hätte unsere geschätzte Erde eine Umlaufbahn und Neigung, die den Tag um einiges verlängerte, wäre René Bourgeois einer der ersten, die sich diese zusätzlich zur Verfügung stehende Zeit, sinnvoll zu nutze machen würde.

DJ – Produzent – Videoproduzent – Kameramann. Der in Dresden geborene Musikästhet ist umtriebig wie kaum ein anderer. Schon als blutjunger Teenager lauschte er den Geheimnissen von 16Bit, Art of Noise, Off oder Yello. Der Umzug nach Chaos-City, wie viele die Hauptstadt zu nennen pflegen, war ausschlaggebend für seine kommende musikalische Entwicklung. Von seiner Schwester unterstützt, sammelte René seine musikalischen Favorites auf Kassetten und Schallplatten. Seiner Zeit waren diese beiden Medien Luxusgüter im grauen Ostberlin. So sammelte er akribisch Musik, die seine Synapsen stimulierte und lauschte den kultivierten Klängen der Radiosender. Mit seinem Schulfreund Daniel Steinberg, gründete René ein Schulradio, um die gesammelten Werke zum Einsatz zu bringen. Wen wundert es da, dass auch für Daniel Steinberg – besser bekannt als Harry Axt – eine ruhmreiche DJ-Karriere die Folge war.

Als die Wiedervereinigung eingeläutet wurde, zog es René Bourgeois in die ersten Berliner Clubstätten. Schon kurze Zeit später, als der Kulturschock Techno ausgerufen wurde, fand er sich hinter den Plattentellern wieder. In dieser Zeit lernte er viele neue Leute kennen, die ihn bis heute als Freunde und musikalische Partner begleiten. Sascha Braemer-Hirtenfellner, der Kreativ-Produzenten und Labelowner, ist einer dieser Freunde. Mit ihm als Partner wurden erste gemeinsame Projekte aus dem Boden gestampft und eigene Musikproduktionen folgten schnell. Bis dahin verfolgte René Bourgeois leidenschaftlich aber ausschließlich sein Ziel,

Enjoy the meal!